Ludwig „Lui“ Gleichmann – Mr. TuS Fritzlar himself – zieht sich zurück

Lui als Moderator der Jahreshauptversammlung 2015

Blättert man die 2012 zum 150 jährigen Jubiläum des  Turn- und Sportvereins 1862/1911 Fritzlar  erschienene Chronik auch nur oberflächlich durch, begegnet einem kaum ein Name so oft, wie der von Ludwig, genannt Lui, Gleichmann. Auf alten Fotos sieht man ihn in den sechziger Jahren als jungen Reckturner, in den siebziger Jahren, damals Sportstudent, als Trainer und Spieler der erfolgreichen Volleyballmannschaft, und 2004 als aktiven Läufer beim Halbmarathon.

 

Der sportliche Schwerpunkt von Lui Gleichmann lag und liegt jedoch im Volleyball. Nach der Aufnahme seiner Tätigkeit als Sportlehrer an der König-Heinrich-Schule in Fritzlar in den achtziger Jahren stand er der Volleyballabteilung des TuS als Trainer zur Verfügung und führte die Mannschaften zu zahlreichen Erfolgen.

 

Aber nicht nur dem aktiven Sport galt seine Neigung, er war auch bereit, die Verantwortung für das Vereinsgeschehen des Gesamtvereins übernehmen. Nach langjähriger Funktion als stellvertretender Vorsitzender wurde er 2004 zum ersten Vorsitzenden des TuS Fritzlar gewählt. Er wurde damit aber nicht 1. Repräsentant des Vereins, sondern blieb dessen erster Diener. Alles andere hätte seinem bescheidenen und ausgleichenden Wesen widersprochen. Gerade in den letzten Jahren stellte die allgemein zurückgehende Bereitschaft, ehrenamtlich verantwortliche Funktion im Verein zu übernehmen, hohe Anforderungen an Ludwig Gleichmann.

 

Statt sich die Aufgaben der Vereinsführung mit einem engagierten Team teilen zu können, musste er – unterstützt nur durch Daniel Schaak – in den letzten Jahren teilweise die Funktion des Schatzmeisters, des Vorsitzenden und andere Aufgaben in einer Person übernehmen. Nachdem sich in der Jahreshauptversammlung 2014 zwei weitere Vereinsmitglieder bereitfanden, in die Vorstandsarbeit als Neulinge einzusteigen, behielt Lui die Funktion des ersten Vorsitzenden kommissarisch noch für ein weiteres Jahr.

 

In der Jahreshauptversammlung am 13.03.2015 legte er diese Funktion nieder, um zukünftig mehr Zeit für sich, seine Lebensgefährtin und natürlich den aktiven Sport zu haben. Man wird Ludwig Gleichmann wohl weiterhin auf der Sportanlage Exer in Fritzlar oder bei der Senioren-Volleyballmannschaft treffen, aber eben öfter als bisher auf dem Markusplatz in Venedig.

 

Die Funktion der ersten Vorsitzenden des TuS Fritzlar hat in der Jahreshauptversammlung Susanne Matthäi übernommen, die damit in große Fußstapfen tritt. Unterstützt wird sie im geschäftsführenden Vorstand des TuS nur noch durch ein weiteres Mitglied, den Schatzmeister Heinrich Jordan. Ludwig Gleichmann wäre aber nicht der klassische Lui, wenn er nicht den beiden gleich nach seinem Rücktritt auch für die Zukunft seine beratende Unterstützung angeboten hätte.

 

Für den TuS und – als ältestem und größtem Sportverein der Stadt – damit auch für Fritzlar, geht mit dem Rückzug von Lui Gleichmann eine Ära zu Ende. Es bleibt, ihm zu danken und noch viele aktive Jahre zu wünschen.

 

Heinrich Jordan