Aktuelles

TuS 1862/1911 Fritzlar Gesundheitskurs: Be-fit!

 

Was?
Der Kurs zielt auf Ganzkörperfitness durch gezieltes Kraft- und Muskeltraining,  Haltungs- und Bewegungsschulung, Ausdauer und Koordination, Förderung der eigenen Körperwahrnehmung und Funktionsgymnastik.
Durch gezielten Muskelaufbau werden muskulären Verspannungen und Dysbalancen entgegengewirkt und somit Beschwerden vermindert.

Wie?
Durch ein gesamtheitliches Bewegungstraining mit Musik und Spaß sollen Beweglichkeit, Ausdauer und Koordination der Teilnehmer gefördert werden.

Zielgruppe?
Die Gruppe ist für Männer und Frauen, sportlich Aktive sowie Neu- und Wiedereinsteiger gleichermaßen geeignet.

Wann und wo?
Jeden Mittwoch von 20:00 bis 21:00 Uhr treffen wir uns in der Sporthalle der Anne-Frank-Schule in Fritzlar, Berliner Platz 1.

Bitte Gymnastikmatte, Handtuch und Getränke mitbringen.

Weitere Informationen bei Regina Schönewolf, Übungsleiterin B-Lizenz für Gesundheitssport,
Tel. 0171 6254745

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 16.09.2017

-Vorstand neu besetzt-

 

Aufgrund des Rücktritts der ersten Vorsitzenden Susanne Matthäi und der damit notwendigen Neuwahl des Vorstandes fand am 16.09.2017 eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Vereinsheim am Exer statt. Erfreulich ist, dass der Vorstand erstmals seit langer Zeit wieder voll besetzt werden konnte:

 

1. Vorsitzender: Manuel Matthias Langer

2. Vorsitzender: Bernhard Lange

Schatzmeister: Holger Rinke

Schriftführer: Johannes Ranft

 

Alle genannten Personen wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt.

Mit Manuel Langer bleibt ein Mitglied aus dem alten Vorstand erhalten. Durch Bernhard Lange, Holger Rinke und Johannes Ranft sind erstmals auch die Abteilungen Triathlon, Fußball und Tischtennis vertreten. Die ersten Aufgaben des neuen Vorstandes werden u.a. die Aufarbeitung der stattgefundenen Steuerprüfung, die Überarbeitung der Vereinssatzung sowie natürlich die allgemeine Einarbeitung in die Geschäftsprozesse sein.

 

Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins,

 

hiermit möchte ich euch  mitteilen, dass ich von meinem  Amt als kommissarische Vorsitzende zurück getreten bin.  Seit März 2014 war ich im geschäftsführenden Vorstand für den TuS Fritzlar tätig. Die Arbeit hat mir immer viel Freude bereitet. Ich habe mein ganzes Herzblut in die Vereinsarbeit  gelegt und viel Zeit investiert. Selten habe ich weniger als 20 Stunden in der Woche allein in der Geschäftsstelle ehrenamtlich gearbeitet, habe meinen eigenen Bedürfnisse und oft auch die meiner Familie hinten an gestellt. Der Verein steht heute gut da: er hat viele neue, aktive  Mitglieder, finanziell sieht es gut aus, und viele neue, attraktive Angebote repräsentieren unseren Namen und auch ein neues, innovatives Logo ist entstanden. Das alles ist das Ergebnis harter und kontinuierlicher Arbeit. Dabei galt es gleichzeitig, den Verein in sozialversicherungsrechtlichen und steuerrechtlichen Belangen völlig neu aufzustellen. Das alles ist gelungen.

Seit Mai 2017 war es mir jedoch nicht mehr möglich, den Verein verantwortungsvoll rechtlich nach Außen zu vertreten, da mir hierzu die Anwesenheit meines Vorstandspartners fehlt.  Schweren Herzens habe ich mich darum entschlossen mich nun wieder meiner Familie und meiner beruflichen Laufbahn  zu widmen.
Wie geht es weiter? – Zunächst einmal bleibe ich dem Verein in meiner Tätigkeit als Vereinsmanagerin und Abteilungsleiterin erhalten. Der Termin für die notwendige außerordentliche Mitgliederversammlung, um den neuen Vorstand zu wählen,  ist auf den 25. August gesetzt. Ich würde mir wünschen, dass sich all diejenigen zur Vorstandsarbeit bereit erklären, die in den vergangenen drei Jahren viel kritisiert, aber selten konstruktiv mitgearbeitet haben. Sie haben jetzt die Chance alles besser zu machen.
Dem derzeit amtierenden Vorstand, Herrn Manuel Matthias Langer sowie dem Verein wünsche ich weiterhin eine gute Entwicklung.

Susanne Matthäi

 

Der neue geschäftsführende Vorstand und neue Trainer, von links: Manuel Langer (stellvertretender Vorsitzender), Ursula Körner (Übungsleiterin Herzsport), Kevin Pötter (Übungsleiter Tischtennis), Susanne Matthäi (Vorsitzende)

 

 

        1000er Marke geknackt

 

 

Neuwahlen, Satzungsänderungen und Ehrungen standen auf der Tagesordnung der Jahreshauptversammlung beim TuS Fritzlar, Geschäftsbericht beinhaltete Überraschungen für die Anwesenden.

 

Die Vorsitzende Susanne Matthäi konnte viele positive Zahlen präsentieren. Für das Jahr 2016 sagte der Geschäftsbericht aus, dass der Verein mit nun 1004 Mitgliedern die 1000er Marke geknackt habe. Besonders die neuen Angebote der Turnabteilung für Kinder am Nachmittag seien hervorragend angenommen worden, resümierte Susanne Matthäi, die diese Abteilung in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut hat.

 

Finanziell ist der Verein auch sehr gut aufgestellt, es existiert eine gesunde Rücklage, die unvorhersehbare notwendige Ausgaben ermöglichen kann. Vor allem wird jedoch in die Sportanlage „Exer“ investiert, die Außenanlagen müssten sämtlich überarbeitet werden, und diese Investition könne nun auch geleistet werden.

 

Für ihre langjährige Mitgliedschaft wurden zahlreiche Mitglieder geehrt, die längste Vereinszugehörigkeit von 65 Jahren konnte Adolf Wahle in der Abteilung Fußball aufweisen. Sportler des Jahres wurde Paul Simon Reiß aus der Abteilung Leichtathletik, sein Trainer Kai Prüfer freute sich sehr, als Paul Simon Nordhessischer Meister über 1500 Meter wurde. Mannschaft des Jahres wurden die C-Junioren der Abteilung Fußball mit ihrem Trainer Michael Müller und ihrem Betreuer Jörg Andres. Sie konnten die Meisterschaft der 1. Kreisklasse für sich entscheiden. Schließlich begrüßte Susanne Matthäi die neuen Übungsleiter im TuS herzlich. Durch sie kann der Verein weiterhin attraktive Sportangebote für die Fritzlarer Bürger anbieten.

 

Die Neuwahlen gestalteten sich dieses Jahr sehr kurz: Susanne Matthäi wird den Verein weiter als Vorsitzende leiten, ihr Stellvertreter ist Manuel Langer,  Beisitzer wurde Astrid Fölsch.

 

Zum Abschluss der Mitgliederversammlung rief Astrid Fölsch alle Mitglieder und Freunde des TuS Fritzlar zum Mitmachen auf, denn der TuS möchte sich mit einem Buch zum Familientag am 20. August 2017 in Fritzlar einbringen. Das Besondere hieran: die Mitglieder und Freunde des TuS sind die Autoren! Es geht um Spiele von früher, die Kinder draußen gespielt haben. Alle sind aufgerufen, diese aufzuschreiben, vielleicht mit Zeichnungen oder auch Fotos zu illustrieren und gern mit persönlichen Erinnerungen zu versehen. Dabei ist nicht nur die ältere Generation angesprochen, die Kinder und Jugendlichen können hierbei auch ihre Eltern und Großeltern fragen und alles zu Papier bringen, am besten im DIN-A4-Format, und dieses senden an den TuS 1862/1911 Fritzlar e.V., Marktplatz 5, 34560 Fritzlar.