Aktuelles

TuS 1862/1911 Fritzlar e. V. hält Jahreshauptversammlung ab – Vorstand im Amt bestätigt

 

Am 13.04.2019 fand die jährliche Mitgliederversammlung des TuS Fritzlar im „Haus an der Eder“ in Fritzlar statt. Der Vorstand, die Abteilungsleiter sowie die Mitglieder kamen zusammen, um das Sportjahr 2018 Revue passieren zu lassen.

Der Vorstand berichtete hierbei, dass eine Reihe struktureller Veränderungen im Jahr 2018 durchgeführt werden konnten: Die Neufassung der Vereinssatzung wurde final auch amtlich bestätigt, die Versicherungen des Vereins wurden neu geordnet, der Verbleib des TuS in den Geschäftsräumen am Marktplatz wurde gemeinsam mit dem neuen Eigentümer gesichert. Ferner konnte eine Vielzahl alter Förderungsanträge in Zusammenhang mit der Sportpflege des Schwalm-Eder-Kreises abgearbeitet werden. Durch die Neugründung des FC Domstadt Fritzlar, in welchem der TuS Fritzlar als Trägerverein fungiert, kann weiterhin Fußball für alt und jung in der Stadt angeboten werden.

Wirtschaftlich darf der TuS auf ein passables Jahr 2018 zurückblicken, mahnende Worte fand Schatzmeister Holger Rinke jedoch in Bezug auf das Jahr 2019: Durch den bedauerlichen Ausfall des Ederauen-Triathlons  werden dem Verein wichtige Sondereinnahmen fehlen.

Bei den anstehenden Neuwahlen des Vorstandes wurde der aktuelle Vorstand im Amt bestätigt. Manuel Langer (1. Vorsitzender), Bernhard Lange (2. Vorsitzender), Holger Rinke (Schatzmeister), Johannes Ranft (Schriftführer) werden für zwei weitere Jahre die Geschicke des Vereins leiten.

Bei den abschließenden Ehrungen wurden traditionell langjährige und verdiente Mitglieder geehrt. Den Titel „Sportler des Jahres“ räumte einmal mehr Paul Simon Reiß ab (Dreifacher Nordhessenmeister in den Distanzen 1500m, 5000m und Straßenlauf), die Triathleten des TuS wurden aufgrund ihrer hervorragenden Leistungen in der dritten Hessenliga zur Mannschaft des Jahres gewählt.

V. l. n. r.: Johannes Ranft (Schriftführer), Marc Eckhardt (Triathlon), Manuel Langer (1. Vorsitzender), Erich Theiß (60 Jahre Vereinstreue), Holger Rinke (Schatzmeister), Norbert Pohl (65 Jahre Vereinstreue), Peter Hausam (25 Jahre Vereinstreue), Heinz-Jürgen Hölting (langj. Engagement im Bereich Leichtathletik), Dieter Frank (25 Jahre Vereinstreue)

Einladung zur Jahreshauptversammlung des TuS 1862/1911 Fritzlar e.V.

am Samstag, den 13. April 2019, 10:30 Uhr im Haus an der Eder, Waberner Str. 7,

34560 Fritzlar.

Tagesordnung

  1. Begrüßung
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit
  3. Genehmigung der Tagesordnung
  4. Nachrufe
  5. Bericht des geschäftsführenden Vorstandes
  6. Berichte der Abteilungen
  7. Bericht des Schatzmeisters
    1. Geschäftsjahr 2018
    2. Vorstellung und Genehmigung des Haushaltsplanes für 2019
  8. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
  9. Vorstellung der Ehrenordnung
  10. Neuwahlen des Vorstandes, des Ältestenrates und der Kassenprüfer
  11. Ehrungen
  12. Satzungsgemäß gestellte Anträge
  13. Verschiedenes

 

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand

TuS Fritzlar stellt Weichen für den Fußball in Fritzlar - Gründung des FC Domstadt Fritzlar –

Der Vorstand des FC Domstadt Fritzlar; u. a. mit Manuel Langer (zweiter von rechts) u. Tobias Bremmer (erster von rechts)

 

Dass sich die Landschaft der Vereine verändert, ist kein Geheimnis mehr, sondern längst Realität. Sinkende Mitgliederzahlen sowie der Mangel an Nachwuchs machen auch vor der Breitensportart Fußball keinen Halt. Grund genug für die ansässigen Vereine die Köpfe zusammenzustecken und nach Lösungen zu suchen. So entschlossen sich der SC SW Zennern, der TSV Emstal, der TSV Jahn Obermöllrich/Cappel sowie der TuS Fritzlar sich mit der Neugründung eines Fußballvereins zu beschäftigen. Wochenlange harte Arbeit in Arbeitsgruppen, welche sich mit den Themen Finanzierung, Satzung, Jugendorganisation, Sponsoring und weiteren Themen beschäftigten, waren die Folge – mit Erfolg, so konnte nun am 12.01.2019 die Gründungsversammlung des FC DOMSTADT FRITZLAR durchgeführt werden.

Der TuS Fritzlar fungiert in diesem Verein als Trägerverein. Die derzeitige Fußballabteilung wird in den FC Domstadt Fritzlar übergehen. Die anderen Trägervereine, welche bereits in Form der FSG Eder/Ems kooperierten, werden in gleicher Form beitragen. Es entsteht also ein Verein, der sämtliche Kompetenzen aller beteiligten Vereine bündelt und die Potenziale des jeweiligen Spielermaterials zusammenführt. Der FC Domstadt wird somit insbesondere im Jugend-, aber natürlich auch im Seniorenbereich, ein breites Spektrum anbieten können. Interessierte können sich hierzu auf einer Info-Veranstaltung am 01.02.2019 um 18:30 Uhr im Haus an der Eder informieren.

Mit Manuel Langer (Schriftführer) sowie Holger Rinke (Aufsichtsrat) ist der TuS-Vorstand auch in den Gremien des FC Domstadt vertreten. Mit Tobias Bremmer befindet sich ein weiteres TuS-Mitglied im direkten Vorstand. Erfreulich für alle TuS-Mitglieder ist zudem, dass Fußballspielen in Fritzlar weiterhin möglich ist und zukünftig wieder deutlich mehr Potenzial bieten wird. Auch können sämtliche Mitglieder, die in anderen Abteilungen des TuS aktiv sind, beitragsfrei im FC Domstadt mitwirken.

„TuS“ erhält Zuschuss für die Anschaffung von langlebigen Sportgeräten

Sport lässt sich häufig nur mit bestimmten Geräten ausführen. Natürlich stellt die Anschaffung solcher Geräte für jeden Verein eine große finanzielle Hürde dar. Der Landessportbund Hessen unterstützt glücklicherweise die Vereine bei solchen Vorhaben. So erhielt der TuS nun den Bewilligungsbescheid von dem stellvertretenden Sportkreisvorsitzenden Wilfried Sommer. Angeschafft werden bzw. wurden bereits neue Tischtennistische sowie diverse Gerätschaften für die Turnabteilung. Die Fördersumme beläuft sich hierbei auf einen mittleren vierstelligen Betrag. Schatzmeister Holger Rinke und Schriftführer Johannes Ranft nahmen den Bescheid symbolisch entgegen. Zudem konnten mit Wilfried Sommer weitere Fördermöglichkeiten für Sportvereine erörtert werden. Für diese Unterstützung bedankt sich der Vorstand im Namen aller Mitglieder ausdrücklich.

Bericht zur Jahreshauptversammlung vom 07.04.2018, „TuS“ beschließt neue Vereinssatzung

Am 07.04.2018 fand die Jahreshauptversammlung des TuS 1862/1911 Fritzlar e. V. zum Geschäftsjahr 2017 statt. Aus terminlichen Gründen diente erstmals seit langer Zeit das Soldatenheim als Austragungsstätte. Der Vorstand berichtete über die Ereignisse des abgelaufenen Jahres 2017, wenngleich dieser erst seit der außerordentlichen Mitgliederversammlung im September 2017 amtiert. So konnte man in der kurzen Amtszeit neben dem normalen Geschäftsbetrieb u. a. die steuerlichen Belange des Vereins aufarbeiten, die Abrechnung der Herzsportabteilung regulieren und eine Neufassung der Vereinssatzung entwerfen. Letzeres war notwendig, da die alte Vereinssatzung den steuerrechtlichen Forderungen nicht gerecht werden konnte. Nach einer konstruktiven Debatte um Aufbau und Inhalt der neuen Satzung sprachen sich alle anwesenden Mitglieder einstimmig für die Neufassung aus. Diese wird nun zur Eintragung an das Amtsgericht weitergeleitet. Finanziell ist der Verein weiterhin ausgeglichen aufgestellt. An dieser Stelle muss allerdings erwähnt werden, dass im Jahr 2017 ein niedriger fünfstelliger Fehlbetrag zu Buche stand. Das Ergebnis resultiert aus steuerlichen Sonderbelastungen sowie aus einem Rückgang der Zuschüsse und Spenden. Der Vorstand hat es sich zur Aufgabe gemacht, hier die richtigen Stellschrauben zu finden um diesem Trend entgegenzuwirken.

Neben den vereinsrechtlichen Belangen stand die jährliche Ehrung von Mitgliedern, welche sich auf besondere Weise verdient gemacht haben, an. Leichtathlet Paul Simon Reiß verteidigte den Titel „Sportler des Jahres“ (herausragende Leistungen in den Langstreckenwettbewerben), die E-Junioren der Fußballabteilung setzten sich als „Mannschaft des Jahres“ durch. Als langjährige Vereinsmitglieder wurden u. a. Kurt Piepenbrink (60 Jahre), Rudolf Mütze (65 Jahre) und Bernhard Draude (70 Jahre) geehrt.

TuS 1862/1911 Fritzlar Gesundheitskurs: Be-fit!

 

Was?
Der Kurs zielt auf Ganzkörperfitness durch gezieltes Kraft- und Muskeltraining,  Haltungs- und Bewegungsschulung, Ausdauer und Koordination, Förderung der eigenen Körperwahrnehmung und Funktionsgymnastik.
Durch gezielten Muskelaufbau werden muskulären Verspannungen und Dysbalancen entgegengewirkt und somit Beschwerden vermindert.

Wie?
Durch ein gesamtheitliches Bewegungstraining mit Musik und Spaß sollen Beweglichkeit, Ausdauer und Koordination der Teilnehmer gefördert werden.

Zielgruppe?
Die Gruppe ist für Männer und Frauen, sportlich Aktive sowie Neu- und Wiedereinsteiger gleichermaßen geeignet.

Wann und wo?
Jeden Mittwoch von 20:00 bis 21:00 Uhr treffen wir uns in der Sporthalle der Anne-Frank-Schule in Fritzlar, Berliner Platz 1.

Bitte Gymnastikmatte, Handtuch und Getränke mitbringen.

Weitere Informationen bei Regina Schönewolf, Übungsleiterin B-Lizenz für Gesundheitssport,
Tel. 0171 6254745

Außerordentliche Mitgliederversammlung am 16.09.2017

-Vorstand neu besetzt-

 

Aufgrund des Rücktritts der ersten Vorsitzenden Susanne Matthäi und der damit notwendigen Neuwahl des Vorstandes fand am 16.09.2017 eine außerordentliche Mitgliederversammlung im Vereinsheim am Exer statt. Erfreulich ist, dass der Vorstand erstmals seit langer Zeit wieder voll besetzt werden konnte:

 

1. Vorsitzender: Manuel Matthias Langer

2. Vorsitzender: Bernhard Lange

Schatzmeister: Holger Rinke

Schriftführer: Johannes Ranft

 

Alle genannten Personen wurden von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt.

Mit Manuel Langer bleibt ein Mitglied aus dem alten Vorstand erhalten. Durch Bernhard Lange, Holger Rinke und Johannes Ranft sind erstmals auch die Abteilungen Triathlon, Fußball und Tischtennis vertreten. Die ersten Aufgaben des neuen Vorstandes werden u.a. die Aufarbeitung der stattgefundenen Steuerprüfung, die Überarbeitung der Vereinssatzung sowie natürlich die allgemeine Einarbeitung in die Geschäftsprozesse sein.

 

 


Anrufen

E-Mail